Weihnachtskalender

Ein "ohne Geld"-Projekt vom Erbsenprinzen

15. Dezember - Karsten R. Lückemeyer
Willkommen zum "Akustischen Weihnachtskalender" und dem zweiten vom fünfzehnten Türchen, das sich nun öffnet.

Machtwortverlag Karsten R. Lückemeyer - Tante Trudchen



Heute hören wir

Karsten R. Lückemeyer mit "Tante Trudchen"



Dieses Hörereignis dauert 4:11 Minuten und der Autor und ich bitten um fleißigen Besuch der Website zu dieser Geschichte.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link "Kommentar ..." neben dem Datum dieses Beitrags ganz oben.

Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bitte beachten Sie unbedingt das Copyright!

Alle Rechte beim Autor

Kommentar/e

Dec 15, 2013, 13:55:23 Brigida schrieb:

Kööööstlich und auch in der richtigen "Sprache" vorgetragen! Herzlichen Dank! Brigida

Dec 15, 2013, 14:18:25 Gisela schrieb:

Herrlich - die Sprache und der Vortrag. Beides hat mir Freude gemacht.

Dec 15, 2013, 15:56:10 Ina Koch schrieb:

Kann mich Gisla und Brigida nur anschließen - ein köööööööstlicher Vortrag!
Danköööööö!

Dec 15, 2013, 17:56:30 Dorothee schrieb:

Wunderbare Geschichte und schöne Sprache, habe mich sehr amüsiert

Dec 15, 2013, 18:12:20 Tientje schrieb:

Kinder lassen sich halt nicht so leicht austrixen, spielen dann aber "aus Rücksicht auf die armen Eltern" mit. Lustig :-)

Dec 15, 2013, 21:26:51 Anke Höhl-Kayser schrieb:

Hihihi, herrliche Geschichte und köstlicher Vortrag! Danke!

Dec 17, 2013, 09:23:20 Brigitte Vollenberg schrieb:

Klasse,wenn ich jetzt einem Weihnachtsmann begegne und rote Stöckelschuhe an seinen Füßen sehe, werde ich ihn gleich mit "Tach Tante Trudchen" begrüßen.
Super gelesen.
Brigitte

Dec 22, 2013, 15:06:01 melani beckgerd schrieb:

ich kenn auch ein trudchen, ich sag aber nicht tante! weiheil wir sind nicht verwandt, auch nicht schwippsmaessig... nur vernachbart.. auch heute nach sehr vielen lebensjahren, wenn ich in meine geburtsstadt komme, dann wohnt sie immer noch gegenueber im nachbarhaus...
durch diesen bericht habe ich erkannt: alle trudchen sprechen den gleichen fremdsprachen-dialekt, kommen also aus der gleichen gegend... weit weit weg vom rheinland..unvorstellbar weit weg ..dachte ich als kind....aber ob die trudchens alle rote stoeckel tragen???
ein vortrag aus dem leben..danke dafuer

Dec 24, 2013, 07:37:47 Claudia Kociucki schrieb:

Vielen Dank, lieber Karsten, für den köstlichen "fremdsprachigen" Beitrag! Das Lokalkolorit hat mir ebenso gefallen wie der Inhalt. Den Trick mit dem 'Auf-die-Schuhe-gucken' kannte ich noch nicht, wieder was gelernt... ;-)

Kommentar schreiben

Dieser Beitrag ist für (weitere) Kommentare gesperrt. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.