Weihnachtskalender

Ein "ohne Geld"-Projekt vom Erbsenprinzen

24. Dezember - Claudia Kociucki
Willkommen zum "Akustischen Weihnachtskalender" und dem ersten der beiden vierundzwanzigsten Türchen des Kalenders, das sich nun öffnet. Heute wird sich um 12.00 Uhr ein weiteres Hörerlebnis öffnen.

Claudia Kociucki - Frohe Weihnachten gehabt zu haben



Heute hören wir

Claudia Kociucki mit "Frohe Weihnachten gehabt zu haben"



Dieses Hörereignis dauert 11:49 Minuten und die Autorin und ich bitten um fleißigen Besuch der Website zu dieser Geschichte.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link "Kommentar ..." neben dem Datum dieses Beitrags ganz oben.

Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bitte beachten Sie unbedingt das Copyright!

Alle Rechte bei der Autorin

Kommentar/e

Dec 24, 2013, 03:05:42 melani beckgerd schrieb:

gratulation, dies ist mein absoluter lieblingsbeitrag!! so isset dat leehbenn das ist die wahrheit in 99,9999% koestlich... lebensnah und -echt mit original ruhrpottdialekt, fehlt nur noch das theatralische verdrehen der mutteraugen mit einem gezielten griff in den unteren rueckenbereich und leichtes leinwandtaugliches kurzes aufstoehnen und das opferlaecheln gepaart mit dem ausspruch: hab ich doch alles nur fuer euch gemacht...dankt mir ja sowieso keiner, die einzige die sich abrackert bin ich....das verlogene anfragen der restfamilie unisono :koennen wir dir noch irgendwie helfen¿¿¿¿mit dem wissen um die antwort und heimmlich-innerem frohlocken - uebrigens das einzige an diesem heiligen friedvollen abend und liebenden beisammensein.und die antwort: nein (ohne danke) und der innere heitere kommentar :tut ihr ja sonst auch nicht...macht und kann ja sowieso keiner was 100%ig so wie i c h und danken tuts mir auch keiner...und alle wissen schon....im klartext: oh du froehliche, oh du selige, gnadenbringende......darauf muss doch angestossen werden.....
danke vielmals.

Dec 24, 2013, 05:58:07 Claudia Kociucki schrieb:

*hihi* Freut mich, liebe Melani, dass dir die Geschichte gefällt! (Ich habe sie gestern Abend live in der Lückentext__Show auf der Wohlklang Wortbühne in Wattenscheid gelesen: klar, MIT Augenrollen inklusive!)
Ich wünsche dir einen wundervollen Heiligen Abend, mit "Oh du Fröhliche, Oh du Seelige" so gut das irgendwie geht. :-)

Dec 24, 2013, 07:27:38 Brigida schrieb:

Heiderdei! Nein Gott sei Dank ging eine solche Weihnacht bzw. Heilig Abend an mir vorbei! Aber ich kanns mir so richtig vorstellen, dass es so vorkommt in manchen Familien, schade drum. Aber super erzählt, gerne hätte ich die rollenden Augen live gesehen;o))) glg Brigida

Dec 24, 2013, 14:15:23 Edith Edinger schrieb:

Hallo Claudia,
nun habe ich es doch geschafft, die Geschichte noch an Heiligabend zu hören!Ich kann nur sagen:
Schön - ein bisschen bös' und mit Sicherheit auch ein bisschen aus dem richtigen Leben :-)
In leicht abgewandelter Form kann ich das teilweise aus jahrzehntelanger Erfahrung bestätigen :-)
Nochmal schöne Weihnachten.
Liebe Grüße für Dich und Deine Lieben
Edith

Dec 24, 2013, 17:55:09 Jochen Ruscheweyh schrieb:

Hihi! Die geflüsterte Passage ist obergott. Nochmal schade, dass es gestern nicht bei mir geklappt hat, hätte ich gerne gehört. Ein extrem 24.würdiger Text, gute Chronologie-Wahl, Carsten!

Grüße vom K.K. Jr

Dec 24, 2013, 18:47:32 melani beckgerd schrieb:

liebe claudia, ich wohne ja am anderen ende der welt und auch beim skypen kann ich ja froehlich den laptop ausschalten und dann selig sein....ja wie isset denn, jahaa mir auch, jahaa ich euch auch (manchmal),neiin leitung nicht stabil, deshalb kein video (auch gut so im badeanzug...an weihnachten...tststs und nur n bisken geschminkt...wo bleibt da die hochnoble erziehung¿¿¿¿¿¿)jahhaa mammma hab ich, mach ich,kann ich, ich bin doch fast 56... nee ich mach euch keine schande , eurer guter name, ahhh der pappa will auch noch !!! (eigentlich nicht und gezwungenermassen, hans werrnerr komm doch mal... warum¿¿¿¿ deine tochter¿¿¿¿ ja , meine tochter und warum das jetzt¿¿¿¿ ich dachte immer ich bin auch ihre tochter !!!!, er: frohes fest. ich: ja euch auch. er: ja ich dich auch...toll nee¿¿¿ . aha der ist schwerhoerig und kurz angebunden, unter diesem gesichtspunkt eine wohltat, sie: ja wir hoeren jetzst mal auf wird ja sonst zu teuer...mammmaaaa dat is doch allet nix am kosten koennen reden bis zum sankt nimmerleinstag (das will aber in wirklichkeit keiner)....und schwupps wird nach dem emotional aufgeladenen kurzen innigen gespreach auf den auknopf gedrueckt...bleibt nur noch mein schwesterherz... na ja haha eigentlich sind wir eine glueckliche familie und soooo normal.....
ein wunder-volles fest auch fuer dich. melani

Dec 25, 2013, 11:48:28 Barbara Steuten schrieb:

Liebe Claudia,
wann hast du bei uns spioniert? Wie es auch sei, gestern kam ich vor lauter Oh du fröhliche nicht zum Hören, aber heute musste ich die 30 Minuten bis zum nächsten Puterüberpinseln ja sinnvoll nutzen ...
Eine wunderbare, schöne, ECHTE Geschichte. Vielen Dank für die witzig-spritzige Schilderung - bin jetzt für den Ansturm der Familie gewappnet (oh, ich sollte doch noch schnell unter die Dusche ... Den Putergeruch loswerden).

Kommentar schreiben

Dieser Beitrag ist für (weitere) Kommentare gesperrt. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.