24. Dezember – Nina Stögmüller

Willkommen zum “Akustischen Weihnachtskalender” und dem vierundzwanzigsten Türchen, das sich nun öffnet.

Nina Stögmüller - Wichtel  Edeke und das Weihnachtswunder

Heute hören wir

Nina Stögmüller mit “Wichtel Edeke und das Weihnachtswunder”

Dieses Hörereignis dauert 4:20 Minuten. Die Autorin und ich bitten um fleißigen Besuch der Homepage zu diesem Beitrag. Bitte klicken Sie HIER entlang. Quellenhinweis der Autorin: Diese Geschichte stammt aus dem Buch „Adventkalender erzählen“, Verlag Anton Pustet 2014. Foto: privat

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link “… Kommentar …” am Ende dieses Beitrags.

Ein wichtiger Hinweis: Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Datenvolumen-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Urheberrecht!

Alle Rechte bei der Autorin

8 Gedanken zu „24. Dezember – Nina Stögmüller“

  1. Danke für diese süße Weihnachtswundergeschichte, die ich gerade hören durfte. Ich hätte noch länger lauschen wollen, so schön wurde sie vorgetragen!
    …..und bei mir im Hühnerstall ist auch ein Wunder geschehen 😉 Ich habe mir vor ein paar Monaten zwei neue Hühner zu meiner Herde dazu gekauft. Am Sonntagmorgen, als ich die Tür des Hühnerstalles öffnete, sprang eines dieser Tiere von der Stange und begrüßte mich mit einem "KICKERICKIE" 🙂

  2. @jana,genauuuu katja epstein,hitparade annodazumal…trällerträller,sofort kam das in mein kopp gestern…
    lachlachundkringel über die mode u frisuren, die zu dieser zeit natürlich topmodern waren…naja sind wir nicht alle ein bischen bluna???hopsundspring…

  3. Wunder gibt es immer wieder, heute oder morgen können sie geschen! Wunder gibt es immer wieiider und wenn sie passieren musst du sie auch seeeehhhhnnn. Schöne Weihnacht und danke für das Erinnern.

  4. Eine bezaubernde Geschichte! Bei "Weihnachtswunder" musste ich an diesen Weihnachtskalender denken. Er hat mir die Adventszeit versüßt und meine Abneigung gegen alles Weihnachtliche ein wenig abgemildert.

  5. wunder gibt es immer wieder….nun darf ich mit meinem morgencafe nicht so rumfuchteln und zappeln vor freude, denn auch mein heutiger tag ist wundervoll.

  6. Sehr schöne und herzerwärmende kleine Geschichte. Man muss nur genau schauen, (Weihnachts-)Wunder gibt es viele… Danke, Nina.

  7. "Viele Menschen auf der Erde sind blind geworden für die kleinen Dinge und Wunder des Lebens." Das trifft den Nagel auf den Kopf. Wer bleibt denn heute noch stehen, um sich an einer Blume am Wegesrand zu erfreuen? Diese Erkenntnis ist in eine niedliche und schön vorgetragenen Geschichte eingebettet. Gefällt mir gut.

  8. Wenn wir lernen, die Dinge, die wir für selbstverständlich erachten, als Geschenk zu betrachten, gelingt es uns auch, an Wunder zu glauben, weil wir diese als solche erkennen.
    So eine wunderschöne Wichtelgeschichte. Vielen Dank, liebe Nina.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.