Weihnachtskalender

Ein "no budget"-Projekt vom Erbsenprinzen

16. Dezember - Burkhard Tomm-Bub
Willkommen zum "Akustischen Weihnachtskalender" und dem zweiten sechszehnten Türchen, das sich nun öffnet. Heute öffnen wir zwei Beiträge, weil wir den 3. Advent haben. Der vorige Beitrag ist weiter unten zu sehen.

Burkhard Tomm-Bub



Heute hören wir

Burkhard Tomm-Bub mit "Licht"



Dieses Hörereignis dauert 0:58 Minuten und der Autor und ich bitten um fleißigen Besuch der Website zu diesem Gedicht.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link "Kommentar ..." neben dem Datum.

Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bitte beachten Sie unbedingt das Copyright!

Alle Rechte beim Autor

Kommentare

Dec 19, 2012, 00:35:56 Ursula Dittmer schrieb:

ein Text, der sich nicht auf Anhieb erschließt, dennoch anregt, ihn ein zweites Mal zu hören.

Dec 22, 2012, 19:50:56 Claudia Kociucki schrieb:

Ich habe deinen Text auch ein zweites Mal gehört: Die Stimmung, die Ruhe, die Spiritualität kommen sehr gut rüber.

Dec 26, 2012, 12:29:29 Harry schrieb:

Ich möchte sagen: Ohmmmm ... ;-)

Dec 28, 2012, 05:43:06 Burkhard Tomm-Bub schrieb:

Guten Tag - und Entschuldigung, wg. der späten Reaktion. Ich hatte die Kommentarfunktion zunächst gar nicht als existent wahrgenommen.
Ursula Dittmer : Dank für die Rückmeldung. Es war mir gar nicht klar, dass der Text schwer zugänglich sein könnte. Es war nur ein Bild, vielleicht ein Wunsch, eine Hoffnung, die in mir war.
Claudia Kociucki: Danke.
Harry: Deine eher satirische Anmerkung erfreut mich natürlich nicht sonderlich - daran ändern auch (wohl eher pro forma) nachgestelle Smileys nichts.
Du drängst den Text damit auch ausschließlich in eine bestimmte Ecke. Er ist jedoch nicht beliebig aber mehrdeutig interpretierbar. Sogar politisch, wenn man das unbedingt möchte.
MfG
Burkhard Tomm-Bub, M.A.
aka
BukTom Bloch

Kommentar hinzufügen

Dieser Beitrag ist für (weitere) Kommentare gesperrt. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.