Weihnachtskalender

Ein "ohne Geld"-Projekt vom Erbsenprinzen

10. Dezember - Anke Höhl-Kayser
Willkommen zum "Akustischen Weihnachtskalender" und dem zehnten Türchen des Kalenders, das sich nun öffnet.

Anke Höhl-Kayser - Das Medaillon



Heute hören wir

Anke Höhl-Kayser mit "Das Medaillon"



Dieses Hörereignis dauert 17:05 Minuten und die Autorin und ich bitten um fleißigen Besuch der Website zu dieser Geschichte.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link "Kommentar ..." neben dem Datum dieses Beitrags ganz oben.

Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Traffic-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Copyright!

Alle Rechte bei der Autorin

Kommentar/e

Dec 10, 2014, 00:43:57 Ursula Dittmer schrieb:

Hach! Eine traurig-schöne Gute-Nacht-Geschichte hast du mir da erzählt, liebe Anke!
Fast hatte ich ja befürchtet, dass es Lieschens Ende bedeutet, so, wie beim Mädchen mit den Schwefelhölzern.
Aber nein ... Diese starke, freche Alte reißt es noch einmal herum, gestärkt geht sie nach Hause.
Danke für eine bewegende Geschichte.

Dec 10, 2014, 08:26:05 Brigida schrieb:

Eine seeehr schöne Geschichte! Herzlichen Dank dafür und glg
Brigida

Dec 10, 2014, 10:35:18 Erika schrieb:

Eine wunderbare und anrührende Geschichte. Ich dachte auch Lieschen schafft es nicht, aber sie wird gestärkt durch ihre Erinnerung.

Ich arbeite als Betreuungskraft in einem Seniorenheim und erlebe es jetzt in der Vorweihnachtszeit oft, daß die Bewohner (überwiegend Frauen) in ihren Erinnerungen versinken und wehmütig werden. Wir versuchen sie dann auch zu stärken und ihnen eine schöne Adventszeit zu bereiten. Es ist für mich jedesmal schön zu sehen, wenn es gelingt und wir von ihnen ein Lächeln bekommen.

Dec 10, 2014, 10:46:01 Heidi Christina Jaax schrieb:

Schön und traurig zugleich, es mag viele ähnliche Geschichten in der Realität geben, was eigentlich eine Schande ist!
Unnachahmlich gelesen, ich habe den Anfang dreimal gehört, weil immer das Telefon klingelte.
Sehr lang und anspruchsvoll, eben ein echtes Kayser-Juwel.

Vielen Dank liebe Anke!

Dec 10, 2014, 11:02:59 Ina schrieb:

Danke für diese wunderbare Geschichte!

Dec 10, 2014, 11:50:06 Bernhard Montua schrieb:

Ja an Feiertagen wiegt die Einsamkeit doppelt schwer. Sie krallt sich in die Stunden und kratzt Furchen in die Zeit, in denen sich die Einsamkeit sammelt. Solche Tage sind die Folterknechte der Einsamen.Eine sehr atmosspärisch dichte schöne Geschichte und dazu auch noch gut gelesen.Ich hätte sie sterben lassen ;-)

Dec 10, 2014, 14:19:48 Gisela schrieb:

Ich hatte erwartet, sie würde gehen - dorthin, wo ihr Mann ist.
Aber auch so hat mich deine Geschichte sehr gefangen genommen und berührt. Von Einsamkeit verstehe ich etwas...
Danke für deine Geschichte.

Dec 10, 2014, 18:08:04 Nicolas schrieb:

Eine wunderbare, sehr schöne Geschichte, liebe Anke. Sie hat mich sehr bewegt. Wunderbar. Vielen Dank.

Dec 10, 2014, 21:40:59 Ingrid Haag schrieb:

Danke für Deine Geschichte!

Dec 12, 2014, 18:09:44 Annette Hillringhaus schrieb:

Diese Geschichte hat mich sehr gerührt! Ach Anke, ich kann Dir immer so gut zuhören, wenn Du liest!

Dec 12, 2014, 19:58:49 Brigitte aus NM schrieb:

Liebe Anke,
was für eine schöne Geschichte, vielen Dank, dass ich das auch mithören durfte!!
Ja solche Erinnerungen kennen wir auch von unseren Eltern......
Eine gesegnete Advents u.- Weihnachtszeit
wünschen wir Euch

Dec 12, 2014, 22:59:50 Tientje schrieb:

Liebe Anke, ich habe es heute geschafft ;-)
schöne Wortwahl incl. der Flüche ;-)
Hab es wirklich bis zum Ende gehört :-)

Du hast mir die Sinne für mein Medaillon geschärft. DANKE!!!

Dec 19, 2014, 07:44:47 Perdita schrieb:

Gut vorgetragen. Sehr realitätsnah deine Geschichte. Hat mir gut gefallen.

Dec 19, 2014, 23:20:41 Anke Höhl-Kayser schrieb:

Danke für eure Kommentare, ich freue mich, dass euch die Geschichte gefallen hat!

Kommentar schreiben

Dieser Beitrag ist für (weitere) Kommentare gesperrt. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.