Weihnachtskalender

Ein "ohne Geld"-Projekt vom Erbsenprinzen

15. Dezember - Bernhard Montua
Willkommen zum "Akustischen Weihnachtskalender" und dem fünfzehnten Türchen, das sich nun öffnet.

Bernhard Montua - Der Weihnachtsbesuch



Heute hören wir

Bernhard Montua mit "Der Weihnachtsbesuch"



Dieses Hörereignis dauert 8:33 Minuten und der Autor und ich bitten um fleißigen Besuch der Website zu dieser Geschichte.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link "Kommentar ..." neben dem Datum dieses Beitrags ganz oben.

Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Traffic-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Copyright!

Alle Rechte beim Autor

Kommentar/e

15.12.2015, 00.17 Uhr

Annette Hillringhaus schrieb:

Wie wundervoll, dieser Stimme hätte ich noch stundenlang zuhören können - nur kam die Sache mit dem Vertrag dazwischen. Aber, gut, ich kann mir die Geschichte ja noch mal anhören.
(... und wirklich alle sind zufrieden - das ist schön!)

15.12.2015, 01.38 Uhr

melani schrieb:

heiter. gelassen und weise.klare abspsprachen klares seelentiming....

wär schön wenn gänse u.a auch individuelle verträge machen mit klausel altersschwäche und naturkomfort..

gastfreundschaft.erinnerungen,heiter mit trippeltrappel....
ein hörvergnügen, wertvoll und schön. danke

15.12.2015, 08.51 Uhr

Monika Kubach schrieb:

Eine sehr berührende Geschichte, die in mir viele Erinnerungen weckte.

15.12.2015, 10.05 Uhr

Markus Frost schrieb:

Ein Vertrag mit dem Tod, der schon vor der Geburt abgeschlossen wird. Ein interessanter philosophischer Gedanke ... Ruhig, unaufgeregt und dem Thema angemessen vorgetragen.

15.12.2015, 10.53 Uhr

Manu Wirtz schrieb:

Eine tolle Stimme, der man stundenlang zuhören könnte.
Der Tod verliert seinen Schrecken, wenn man ihn zu Plätzchen und Eierlikör einläd ;-)

15.12.2015, 12.00 Uhr

David schrieb:

Irgendwann dämmerte es mir, um wen es sich bei dem Gast handeln sollte... Ein schöne Geschichte und mit warmer Stimme vorgetragen!

15.12.2015, 15.40 Uhr

Ursula Dittmer schrieb:

Der Tod als sehr willkommener "alter Bekannter", dem Frauke ordentlich auftischt. Sie ist mit sich selbst im Reinen, freut sich auf ihre letzte Reise. Wie schön!
Eine Geschichte, die mich sehr nachdenklich zurücklässt.
Danke für die Geschichte, die durch deine ruhige Lesestimme noch eindringlicher wurde.

15.12.2015, 19.19 Uhr

Nicolas Fayé schrieb:

Eine Geschichte, die berührt, nachdenklich macht. Ungewöhnlich, aber sehr gut.

15.12.2015, 20.55 Uhr

Tientje schrieb:

Wenn alles so einfach wäre, wäre es schön...
Danke für die Geschichte. Sehr gut vorgetragen.

15.12.2015, 21.24 Uhr

Bernhard Montua schrieb:

Ich freue mich sehr, das euch meine kleine Geschichte gefallen hat. Wenn ihr mehr Geschichten hören möchtet, auf meinem YouTube Kanal(Bernhard Montua) gibt es mehr davon. Ich wünsche euch eine friedliches Weihnachten (ohne Besucher ;-)) und ein glückliches Jahr 2016.
Bernhard Montua

16.12.2015, 11.11 Uhr

Anke Höhl-Kayser schrieb:

Eine Geschichte voller Wärme und mit augenzwinkerndem Humor - und absolut einmalig vorgetragen. Ja, wenn man diesen besonderen Gast so freundlich willkommen heißt, dann hat er nichts Schreckliches mehr an sich.
Danke!

16.12.2015, 16.06 Uhr

Inga schrieb:

Ich bin ganz verzaubert von der Stimme! Herrlich vorgetragen! So wäre es schön: den Tod als alten Bekannten zu begrüßen und zur rechten Zeit den Vertag erfüllen. Schade, dass es meistens nicht so klappt. Aber die Vorstellung hat etwas beruhigendes. Eine wunderbare Geschichte!

20.12.2015, 14.12 Uhr

Gudrun schrieb:

Eine ruhige, melancholische Geschichte, die einen durch die wunderbare Vortragsstimme sofort in den Bann zieht. Der Tod als festliches Ereignis so wie es die Geburt auch ist - das wäre ein schöner Lebensbogen.

Kommentar schreiben

Dieser Beitrag ist für (weitere) Kommentare gesperrt. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.