Weihnachtskalender

Ein "ohne Geld"-Projekt vom Erbsenprinzen
Das Original!

5. Dezember - Christopher Poweleit
Willkommen zum "Akustischen Weihnachtskalender" und dem fünften Türchen des Kalenders, das sich nun öffnet.

Christopher Poweleit - Weihnachten in der Großfamilie



Heute hören wir

Christopher Poweleit mit "Weihnachten in der Großfamilie"
gesprochen von Carsten Koch



Dieses Hörereignis dauert 9:23 Minuten.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link "Kommentar ..." neben dem Datum dieses Beitrags ganz oben.

Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Traffic-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Copyright!

Alle Rechte beim Autor

Kommentar/e

05.12.2016, 07.51 Uhr

Nicolas Fayé schrieb:

Super Geschichte. Leicht und locker erzählt mit einem Ende, mit dem ich nicht gerechnet habe.

05.12.2016, 08.14 Uhr

Susanne Poweleit schrieb:

Super gemacht , ich hab sie heute morgen mit Luki zusammen angehört . Er gehört ja mit zur Familie und wird nur ganz selten "vergessen "

05.12.2016, 10.27 Uhr

Monika Kubach schrieb:

Eine tolle Weihnachtsgeschichte, die genau meinen Geschmack trifft! Super!

05.12.2016, 10.30 Uhr

Ursula Ellis schrieb:

Das Ende ist wirklich sehr putzig. Die Geschichte gefällt mir außerordentlich gut. Ich werde sie jetzt noch einmal mit dem am Ende erfahrenen Wissen anhören. Sie bekommt ja dann eine ganz andere Bedeutung. Super geschrieben und ganz toll gelesen von Carsten.

05.12.2016, 10.57 Uhr

Arno schrieb:

Ja wie cool! Sehr lebhafte Geschichte und das Beste hast Du dir wirklich für den Schluss aufgehoben.

05.12.2016, 11.29 Uhr

Heiko Poweleit schrieb:

Es spiegelt den ganz normalen Wahnsinn an Heiligabend wieder, hast du gut gemacht;-)
Und du Brüderchen hast wieder Vollgas gegeben, Danke❣️

05.12.2016, 12.22 Uhr

Anna Dorb schrieb:

Es geht doch nichts über Weihnachten in einer Großfamilie. Damit kenne ich mich ja ganz gut aus. Aber dieses Ende ... (wo ist der erfreute Erfreu-Smiley?) Okay, dann sag ich's halt mit Worten:
Die Geschichte gefällt mir sehr. Ich finde sie einfach herrlich!

05.12.2016, 13.59 Uhr

Markus Frost schrieb:

Weihnachten aus der Sicht dieses Protagonisten: eine interessante Variante. Besonders schön auch das langsame Erkennen, um wen es sich dabei handelt (handeln muss) ;-) Sehr guter Vortrag außerdem.

05.12.2016, 14.47 Uhr

Ursula Dittmer schrieb:

Macht echt Laune. Eine Großfamilie zum Knutschen! Schön lebhaft beschrieben, so konnte ich mir alles gut vorstellen.
Dazu hat auch Carstens Lesestil beigetragen, der einen an den richtigen Stellen mitreißt.
Danke Christopher und Carsten.

05.12.2016, 18.36 Uhr

Annette schrieb:

Tolle Geschichte. Geht ja schon gut los mit den "anderen" Männern! Sehr schön!

05.12.2016, 19.00 Uhr

Anke Höhl-Kayser schrieb:

Tolle Geschichte! Hat mir sehr viel Spaß gemacht. Obwohl ich vorher die Kommentare gelesen hatte und schon darauf vorbereitet war, dass das Ende überraschend sein würde, hat es mich trotzdem verblüfft - darauf wäre ich nicht gekommen!
Herzlichen Dank für die anheimelnd-lustige Schilderung des Familientrubels in einer Großfamilie und den wie immer grandiosen Vortrag von Carsten.

06.12.2016, 16.45 Uhr

Christopher Poweleit schrieb:

Vielen dank für die lieben und netten Kommentare von allen !!!

Kommentar schreiben

Dieser Beitrag ist für (weitere) Kommentare gesperrt. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.