Weihnachtskalender

Ein "ohne Geld"-Projekt vom Erbsenprinzen
Das Original!

10. Dezember - Ursula Ellis
Willkommen zum "Akustischen Weihnachtskalender" und dem zehnten Türchen des Kalenders, das sich nun öffnet.

Ursula Ellis - Die Weihnachtsüberraschung



Heute hören wir

Ursula Ellis mit "Die Weihnachtsüberraschung"
gelesen von Ursula Dittmer




Dieses Hörereignis dauert 5:39 Minuten und die Autorin und ich bitten um fleißigen Besuch der Website zu dieser Geschichte..

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link "Kommentar ..." neben dem Datum dieses Beitrags ganz oben.

Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Traffic-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Copyright!

Alle Rechte bei der Autorin

Kommentar/e

10.12.2016, 01.05 Uhr

Annette Hillringhaus schrieb:

Sehr schön! Eine hinreißende Geschichte von Ursula und toll gelesen von Ursula! Und der letzte Satz: Wie wahr!

10.12.2016, 10.01 Uhr

Nicolas Fayé schrieb:

Eine schöne Geschichte, die sehr zu Herzen geht. Vielen Dank dafür.

10.12.2016, 10.07 Uhr

Monika Kubach schrieb:

Eine wunderschöne Geschichte, die bei mir Erinnerungen an meine Kindheit weckte. Danke, liebe Ursulas, für dieses tolle Hörerlebnis.

10.12.2016, 11.04 Uhr

Tina Jäckel schrieb:

Danke liebe Ursula für diese tolle Weihnchtsgeschichte :-)

10.12.2016, 11.41 Uhr

Anke Höhl-Kayser schrieb:

Sehr rührend, warmherzig und wunderschön. Ich konnte mich so gut in Anna-Lena hineinversetzen, dass bei mir die Tränchen kullerten. Danke an Ursula fürs Schreiben und danke an Ursula für den tollen Vortrag!

10.12.2016, 12.35 Uhr

Markus Frost schrieb:

Eine rührende Geschichte, wunderschön vorgetragen. Danke an beide Ursulas.

10.12.2016, 12.53 Uhr

Anna Dorb schrieb:

Ursula und Ursula - ein super Team!
Schließe mich den obigen Kommentaren uneingeschränkt an.
Sehr, sehr schön!

10.12.2016, 15.02 Uhr

Ursula Ellis schrieb:

vielen Dank für Eure lieben Kommentare. Nachzutragen wäre, dass es die beiden Hauptprotagonisten Donald und Anna-Lena tatsächlich gab. Die Geschichte spielte sich vor ca. 23 Jahren ab. Anna-Lena war damals ca. 5 Jahre alt. Was aus Donald geworden ist, weiß ich nicht. Anna-Lena ist heute 28 Jahre alt und Mama einer Tochter. An Weihnachten werde ich sie treffen und fragen, ob sie sich noch an Donald erinnert.

10.12.2016, 22.20 Uhr

Tientje schrieb:

Ich danke herzlich für diese Weihnachtsgeschichte mit einem Happy End nach meinem Geschmack.
Meine Tochter heißt auch "Annalena", ist auf einem Bauernhof aufgewachsen und die Geschichte erinnert mich stark an diese Zeit :-)

10.12.2016, 22.21 Uhr

Bärbel Lanzrath schrieb:

Danke Ursula, für die wunderschöne, rührende Geschichte.

12.12.2016, 11.06 Uhr

Doris N. schrieb:

Eine wunderbare Geschichte, die man gut nachvollziehen kann! Danke, Ursula!
Es wäre spannend, wie die erwachsene Anna-Lena und ihre Tochter sich inzwischen verhalten, was Gänse und andere Tiere zum Verzehr angeht. Vielleicht sind sie Vegetarier geworden?

12.12.2016, 12.24 Uhr

Ursula Ellis schrieb:

@ Doris N.
Anna Lena ist tatsächlich Vegetarierin.

12.12.2016, 15.59 Uhr

Anita schrieb:

Eine herzerfrischende Weihnachtsgeschichte wie sie nur das Leben schreiben kann! Wunderbar geschrieben und mit viel Gefühl letztendlich vorgelesen. Ich war ganz dabei!

Am liebsten würde ich die Geschichte am Weihnachtstag bei Tisch abspielen. Hätte ich kein Problem dabei (bin Vegetarierin) - aber die liebe Familie leider nicht. Aber so in mich hineinlächeln werde ich - im Wissen, dass wg einermeiner kein Donald sein Leben lassen muss!

Kommentar schreiben

Dieser Beitrag ist für (weitere) Kommentare gesperrt. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.