Weihnachtskalender

Ein "ohne Geld"-Projekt vom Erbsenprinzen
Das Original!

11. Dezember - Jochen Ruscheweyh
Willkommen zum "Akustischen Weihnachtskalender" und dem elften Türchen des Kalenders, das sich nun öffnet.

Jochen Ruscheweyh - Die Weihnachtsgeschichte, die es nie gegeben hat



Heute hören wir

Jochen Ruscheweyh mit "Die Weihnachtsgeschichte, die es nie gegeben hat"



Dieses Hörereignis dauert 12:43 Minuten und der Autor und ich bitten um fleißigen Besuch der Website zu dieser Geschichte.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link "Kommentar ..." neben dem Datum dieses Beitrags ganz oben.

Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Traffic-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Copyright!

Alle Rechte beim Autor

Kommentar/e

11.12.2016, 01.07 Uhr

Anna Dorb schrieb:

Was ein Glück, dass dieser Beitrag nicht im Nirvana verschwunden ist!

11.12.2016, 08.25 Uhr

Nicolas Fayé schrieb:

Der Hammer. Mir liefen vor Lachen die Tränen die Backen herunter und von jetzt an werde ich jedes Bad mit anderen Augen betrachten. Absolut genial und toll gelesen.

11.12.2016, 08.50 Uhr

Gabriele Behrend schrieb:

Erfrischend originell, die Vibes habe ich mir wirklich gern reingezogen ;-) ...obwohl ich auch eher zur Elch-Fraktion gehöre.

11.12.2016, 10.00 Uhr

Bernhard Montua schrieb:

Tolle Geschichte, wäre auch was für Herrn Müller-Lüdenscheid gewesen. Wie immer sehr gut gelesen. Am besten hat mir der Gesang gefallen. Ein neuer Stern am Schlagerhimmel? Helene sucht noch einen Doettpartner! :-):-)

11.12.2016, 10.24 Uhr

melani schrieb:

kniehebung wie die badende venus mit luxuszehen im tabssprudelbad...unklar ist wer sass auf dem stöpsel....orgelklang...danke dass ich nun weiss in welcher frequenz buddy spricht haha...dein beitrag sehr modern und blickwinkelerfuehlenswert....
wichtig ist doch unabhängig von Religion das offene liebende herz...

11.12.2016, 11.44 Uhr

Sabine schrieb:

Oh...WOW! WOW! WOW! Ich bin hin und weg. So aufwändig gestaltet. Alles was in den vorherigen Kommentaren hier steht, kann ich bestätigen.
DANKE für diese Geschichte!!!

11.12.2016, 11.53 Uhr

Arno schrieb:

Toller Beitrag und gute Idee mit dem Vocaleffekt und den Hörspielelementen. Die Umsetzung hat mir gut gefallen.

11.12.2016, 17.15 Uhr

Ursula Dittmer schrieb:

Eine typische Ruschi-
geschichte!! Ich war schon sehr gespannt auf deinen diesjährigen Beitrag und wurde nicht enttäuscht! Keine Zeit, hier groß was zu kommentieren ... muss die Geschichte gleich nochmal hören ...

11.12.2016, 23.11 Uhr

Anke Höhl-Kayser schrieb:

Tolltolltoll - tolle Story, toll gelesen, toll gesungen, toll verpackt. Danke für das Hörvergnügen! Ich geh mir jetzt mal Latschenkiefertabs fürs Badewasser besorgen, mal sehen, wer mich dann demnächst beim Baden besucht ...

12.12.2016, 04.52 Uhr

Jochen Ruscheweyh schrieb:

Vielen lieben Dank für die tollen Kommentare und fein, wenn ich euch unterhalten konnte. Ich bin dies jahr selbst kaum zum hören und kommentieren gekommen und habe meine Webseite auch seit drei Monaten nicht mehr upgedatet, zuviel Arbeit auf der Arbeit, Das muss dringend besser werden in 2017.
Grüße vom Kamener Kreuz und shake my banta hoe, der Ruschi!

Kommentar schreiben

Dieser Beitrag ist für (weitere) Kommentare gesperrt. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.