19. Dezember - Annette Hillringhaus

Willkommen zum "Akustischen Weihnachtskalender" und dem neunzehnten Türchen, das sich nun öffnet.

Annette Hillringhaus - Weihnachtscartoons



Heute hören wir

Annette Hillringhaus mit "Weihnachtscartoons"



Dieses Hörereignis dauert 17:15 Minuten.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link "... Kommentar ..." am Ende dieses Beitrags.

Ein wichtiger Hinweis: Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Datenvolumen-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Urheberrecht!

Alle Rechte bei der Autorin

Kommentare

Am 19.12.2018 um 01.00 Uhr schrieb Markus Frost:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Boa! Was für eine psychedelische Zeitreise! Geniale Überlappung zweier Realitätsebenen. Dazu noch super vorgetragen. Hat mir sehr gut gefallen.

Am 19.12.2018 um 01.14 Uhr schrieb Anna Dorb:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Wie toll!
Ich fühlte mich wie nachts im Museum. Inklusive Information in Kunst und Geschichte.
Wunderbar vorgetragen und bestimmt nicht zum letzten Mal angehört.
Sehr schön! Danke dir liebe Annette.

Am 19.12.2018 um 01.46 Uhr schrieb Lexa:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Geniale Zeitreise. Du hast das Bild so eindrucksvoll beschrieben, dass ich es auch sehe, ohne es zu googeln.

Das war ein sehr intensives und lehrreiches Hörerlebnis.
Danke dafür, Annette.

Am 19.12.2018 um 08.23 Uhr schrieb melani:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

kostbare visionen
blickrichtung- und blickwinkelerweiterung
hilfe zur talententfaltung
reinkarnationserinnerung und führung
durch imposante, elegante, sphärische, spürbare, dynamische, brilliante, wirkungsvolle engelpräsenz.

action bitte:
nach weihnachten ist vor weihnachten
nach 19:30 ist vor 19.30
vor heinrich ist nach heinrich
"voll die weihnachtsmessage" mit historischem hintergrundwissen.

danke dafür.

Am 19.12.2018 um 12.58 Uhr schrieb Ursula Dittmer:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Zunächst dachte ich: "Aha! Hausmeisterpädagogik!" (So nannten wir das früher, wenn Hausmeister und Putzfrauen das pädagogische Konzept unserer Einrichtung bestimmen wollten.) "Wo treibt die Geschichte wohl hin?" Doch dann wird dieser Heinrich-Hausmeister zu einer sehr interessanten Person.
Was für eine Idee, liebe Annette, zwei Genrethemen so genial miteinander zu verbinden! Habs mir gleich zum zweiten Mal angehört und wieder andere nette Details entdeckt. Die vier Cartoonisten sind ein sympathisches Team und diese Zeitreise in die Zeit Heinrich II ...hochinteressant, dein Fachgebiet! Vielen Dank für diesen ausgezeichneten Hörgenuss.

Am 19.12.2018 um 15.53 Uhr schrieb Monika:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Eine wunderbare Zeitreisegeschichte - ganz nach meinem Geschmack - mit vielen hervorragend recherchierten und mit Quellen belegten Details, die du so anschaulich schilderst, liebe Annette, dass man sie direkt vor sich sieht. Der Vergleich zwischen der damaligen Ausdrucksweise und der heutigen hat mir ganz besonders gefallen. Denn auch diese Bilder waren und sind für den Betrachter lebendig, wenn er sich darauf einlässt. Illustrationen zum Anhören - ein geniales Erlebnis!

Am 21.12.2018 um 14.35 Uhr schrieb Anke:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Was für eine tolle Geschichte! Und die Hintergrundinformationen sind so genial, ich weiß gar nicht, was ich spannender gefunden habe. Wie immer habe ich deinen Vortrag sehr genossen, ich danke dir dafür, liebe Annette!

Am 21.12.2018 um 17.04 Uhr schrieb Christel K.:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Nachdem ich mich in diesem Jahr intensiv mit dem Kloster Lorsch und seiner Schreibstube beschäftigt hatte, war Deine Geschichte eine sehr anschauliche und interessante Ergänzung. Herzlichen Dank dafür.

Kommentar schreiben

Dieser Beitrag ist für (weitere) Kommentare gesperrt. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.