20. Dezember - Regina Schleheck

Willkommen zum "Akustischen Weihnachtskalender" und dem zwanzigsten Türchen, das sich nun öffnet.

Regina Schleheck - Der Harfenengel



Heute hören wir

Regina Schleheck mit "Der Harfenengel"



Dieses Hörereignis dauert 9:46 Minuten. Die Autorin und ich bitten um fleißigen Besuch der Homepage zu diesem Beitrag. Bitte klicken Sie HIER entlang.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link "... Kommentar ..." am Ende dieses Beitrags.

Ein wichtiger Hinweis: Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Datenvolumen-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Urheberrecht!

Alle Rechte bei der Autorin

Kommentare

Am 20.12.2018 um 00.51 Uhr schrieb Markus Frost:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Eine herzige Geschichte. Sehr gut entwickelt und mit einem augenzwinkernden Ende. Ich schmunzle jetzt noch. Harfe finde ich übrigens ein tolles Instrument.

Am 20.12.2018 um 07.07 Uhr schrieb Dorothea:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Liebe Regina, Du hast in Deiner Dir eigenen, typischen Erzähälweise - zum Teil in Jugendsprache - erzählt. Etwas aus dem alltäglichen Leben, was bewegt und uns zum Lachen gebracht hat. Vielen Dank dafür. Wünsche Dir, sowie der Familie schöne Weihnachtstage!

Am 20.12.2018 um 11.44 Uhr schrieb Anna Dorb:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Harfen und Engel - da leuchten die Augen und die Ohren sind gespitzt.
Meine. ;-)
Danke schön.

Am 20.12.2018 um 21.48 Uhr schrieb I.K.:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Witzige Geschichtenidee, toll umgesetzt und mitreißend vorgetragen. Hat Spaß gemacht. Danke dafür :-)

Am 21.12.2018 um 02.18 Uhr schrieb melani:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

tja paul: vivi-wiewie..wieso..???

im übrigen liebe ich grünkohl und harfenklang seit meiner kindheit

Am 21.12.2018 um 06.35 Uhr schrieb Annette:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Was für eine entzückende Geschichte!

Am 21.12.2018 um 14.15 Uhr schrieb Anke:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Klasse Geschichte, wunderbar vorgetragen - mal wieder echt Regina. Herrlich! Ich grinse immer noch.

Am 21.12.2018 um 16.20 Uhr schrieb Ursula Dittmer:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Eine herzerfrischende Geschichte, die ich mir gleich zweimal angehört habe. Danke für den lebendigen Vortrag.

Am 21.12.2018 um 16.28 Uhr schrieb Christel K.:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

Huch! Meine Urgroßmutter hat in zweiter Ehe auch einen Engel (ohne s) geheiratet. Dabei ging es aber sicher nicht um den Namen, es war Liebe. Ob meine Oma (Tochter aus erster Ehe) deshalb auch diese Figürchen gesammelt hat? Die Engelskapelle besitze ich nun.
Eine reizende Geschichte. Und direkt aus dem Leben gegriffen. Ja, Geld für Computerspiele oder ein neues Smartphone ist immer da ...

Am 22.12.2018 um 02.37 Uhr schrieb Lexa:

(Aus Sicherheitsgründen werden Mailadresse und Homepage nicht angezeigt.)

So lebhaft und facettenreich erzählt. Ganz großes (Kopf)Kino.
Danke und frohe Weihnachten

Kommentar schreiben

Dieser Beitrag ist für (weitere) Kommentare gesperrt. Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.