1. Dezember – Jutta Pfingsten-Küchler

Willkommen zum Akustischen Weihnachtskalender und dem ersten Türchen, das sich nun öffnet.

Jutta Pfingsten-Küchler - Der Tag vor dem Heiligen Abend

Heute hören wir
Jutta Pfingsten-Küchler mit “Der Tag vor dem Heiligen Abend”

Dieses Hörereignis dauert 5:55 Minuten. Die Autorin und ich bitten um fleißigen Besuch der Website zu diesem Beitrag. Bitte klicken Sie HIER entlang.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link “… Kommentar …” links neben diesem Beitrag bzw. bei mobilen Geräten am Ende des Textes oder mit einem Fingertipp auf die Überschrift dieses Beitrags.

Die Kalendertürchen vor diesem finden Sie zum “Durchblättern” unter diesem Beitrag oder durch Klick auf eines der anderen Türchen vor diesem Tag. Möchten Sie alle bisherigen Beiträge von diesem Autor hören, klicken Sie bitte auf den Namen in der Stichwortsuche.

Ein Hinweis: Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Datenvolumen-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Urheberrecht!

Stichworte: Jutta Pfingsten-Küchler, Der Tag vor dem Heiligen Abend, Erbsenprinz, Akustischer Weihnachtskalender 2023, Weihnachten 2023

13 Gedanken zu „1. Dezember – Jutta Pfingsten-Küchler“

  1. Ich habe, als fast Vegetarierin, gelitten, als die Gänse für den Weihnachtsbraten vorgeführt wurden. Wir feiern Weihnachten und essen Tiere! Dabei wissen die Wenigsten, dass Jesus Essener war und diese keine Tiere aßen.
    Zum Glück ging die Geschichte gut aus Und der Bauer muss nun Klöße ohne Braten essen!
    Sehr gut vorgetragen!
    Danke

  2. Liebe Jutta,

    vielen Dank für diese liebevolle Geschichte. Sie spricht mir, als Vegetarierin und Tierliebhaberin, aus dem Herzen.

  3. Der grummelige Bauer bleibt mir bis zum Schluss unsympathisch. Sehr gut gezeichnete Figur. Der Junge mit seiner kindlichen Empathie: ein Lichtblick. Apropos Licht: die Beschreibung der Lichtsituation im Stall gefällt mir auch sehr gut. Eine prima Eröffnung des diesjährigen akustischen X-mas Kalenders.

  4. Vielen Dank für diesen schönen, ruhigen, sehr angenehm überraschenden und friedlichen Einstieg in den Akustischen Weihnachtskalender 2023.
    Sehr schön!

  5. Sehr schöne Geschichte und mit soviel Gefühl gesprochen. So kann die Adventszeit eingeleitet werden. Freue mich schon auf was da noch kommen wird. 🌟🕯️

  6. Ich habe mal Nis Holgerson informiert und die Gänseschar. Urlaub gebucht Abflug ……
    Ein gelungener Auftakt zum diesjährigen Kalender. Vielen Dank.

  7. Hach, mit dem Kalender fängt für mich endlich die Weihnachtszeit an!

    Danke für den schönen Start, liebe Jutta, und die hoffnungsvolle Botschaft. Ich bin neulich an einer Wiese mit den zukünftigen Weihnachtsgänsen vorbeigeradelt: Kloß im Hals (statt auf dem Teller). Erfreuen wir uns an DIESER Lösung.
    Liebe Grüße

  8. Eine schöne Geschichte, mit angenehmer Stimme gelesen.. Es entstehen Bilder im Kopf, die mich an die Gänse im Dorf meiner Oma erinnern…. Es freut mich, dass es hier ein Happy End für die Gänse gibt. Ein schöner Start zum bevorstehenden ersten Advent. 😉

  9. Herzlichen Dank, liebe Jutta, für diesen schönen, beruhigenden Start in die diesjährige Saison! Ich hatte schon Fürchterliches befürchtet, aber zum Glück gibt es Weihnachten – trotz Weihnachtens!
    Es ist schön, dir zuzuhören –
    liebe Grüße,
    Annette

  10. Immerhin haben es in dieser schönen und gefühlvoll vorgetragenen Geschichte zwei Gänse geschafft zu überleben.
    Weihnachten ist ein Fest der Freude und des Friedens. Doch Gänsebraten bedeuten auch auf dem Teller serviertes Tierleid. 12,5 Millionen Gänse, die pro Jahr in Deutschland gegessen werden, haben es leider nicht geschafft.

Kommentare sind geschlossen.