13. Dezember – Roswita Braunz

Willkommen zum “Akustischen Weihnachtskalender” und dem dreizehnten Türchen, das sich nun öffnet.

Roswita Braunz - Märchenstunde

Heute hören wir
Roswita Braunz mit “Märchenstunde”

Dieses Hörereignis dauert 12:20 Minuten. Die Autorin und ich bitten um fleißigen Besuch der Homepage zu diesem Beitrag. Bitte klicken Sie HIER entlang.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link “… Kommentar …” links neben diesem Beitrag bzw. bei mobilen Geräten am Ende des Textes oder mit einem Fingertipp auf die Überschrift dieses Beitrags.

Die Kalendertürchen vor diesem finden Sie zum “Durchblättern” unter diesem Beitrag. Möchten Sie alle bisherigen Beiträge von dieser Autorin hören, klicken Sie bitte auf den Namen in der Stichwortsuche.

Ein Hinweis: Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Datenvolumen-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Urheberrecht!

Stichworte: Roswita Braunz, Märchenstunde, Erbsenprinz, Akustischer Weihnachtskalender 2023, Weihnachten 2023

16 Gedanken zu „13. Dezember – Roswita Braunz“

  1. Liebe Roswita, Du vereinst doch Poesie und Kunst und da war es für mich naheliegend, dass Du Deine Märchen “untermalst” und vielleicht hast Du Freude daran Deine Geschichten gerade auch für Kinder zu gestalten und ein Bild mit Geschichte oder eine Geschichte mit Bild Deinen Fans als Geschenk anzubieten, falls Du dies nicht bereits schon machst…..dies ist doch ein schönes Geschenk? Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und viel Freude.

  2. Hat mit sehr gut gefallen. Vielen Dank, liebe Roswita!
    Ich liiiebe es, wenn Geschichten und Märchen erzählt oder vorgelesen werden! Für’s Zuhören ist das Alter völlig wurscht – da bin ich Dauerkind!

  3. Märchen erzählen – eine wunderbare Form der Kommunikation. Ein richtiger Seelenwärmer für Erzähler und Zuhörer, besonders in der Weihnachtszeit!

  4. Eines der selbst erfundenen Märchen hätte ich jetzt auch noch gern gehört, obwohl ich auch nicht mehr so ganz zur Zielgruppe gehöre.

  5. Wunderbar erzählt! Ich bin auch mit Geschichten aufgewachsen: wenn ich krank war, kam Oma, die nebenan wohnte, mit dem Märchenbuch!
    Auch Mama hat viel erzählt! Wie ich Annas Kommentar entnehme, hast Du etwas mit Hädefeld zu tun?! Ich bin dort geboren und kenne Anna seit der Kindheit!

  6. Eine herzerwärmende Geschichte, die mich daran erinnert, wie entspannend doch Zuhören sein kann. Auch deine Geschichte hat mich entspannt zuhören lassen und der Tag kann beginnen. Über den mir vertrauten Dialekt habe ich mich auch sehr gefreut, da fühlt man sich sofort heimelig.
    Liebe Grüße
    Patrizia

  7. Heilsame Geschichten für Mutter und Tochter… Märchenstunde und Backen gegen Stress (und ein wenig Einsamkeit) – welch wunderschöne Kombination auf diese Weise Freude zu schenken.
    Habe mit Begeisterung gelauscht und starte beseelt in den Tag! Vielen lieben Dank für diese schöne Geschichte!!!

  8. “So wie Lisas nun mal sind … ”
    Diese Textzeile von Howard Carpendale ist mir beim Anhören eingefallen. Deine schöne Geschichte hat mir sehr gut gefallen und deine angenehme Stimme und Erzählweise tragen nicht unerheblich zu diesem Hörerlebnis bei.
    Vielen Dank fürs Mitmachen und ganz liebe Grüße nach Hädefeld.

  9. “Es geht doch was”……ein Märchen….zur guten Nacht…Frau Mohr und Kater Mohrle!!!!……. gibt es dazu auch ein Portrait? …(Poesie und Kunst wie schön). Danke

Kommentare sind geschlossen.