4. Dezember – Annette Hillringhaus

Willkommen zum “Akustischen Weihnachtskalender” und dem vierten Türchen, das sich nun öffnet.

Annette Hillringhaus - Verliebt in Frieda

Heute hören wir
Anette Hillringhaus mit “Verliebt in Frieda”

Dieses Hörereignis dauert 3:31 Minuten.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link “… Kommentar …” links neben diesem Beitrag bzw. bei mobilen Geräten am Ende des Textes.

Die Kalendertürchen vor diesem finden Sie zum “Durchblättern” unter diesem Beitrag. Möchten Sie alle bisherigen Beiträge von dieser Autorin hören, klicken Sie bitte auf den Namen in der Stichwortsuche.

Ein Hinweis: Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Datenvolumen-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Urheberrecht!

Stichworte: Annette Hillringhaus, Verliebt in Frieda, Erbsenprinz, Akustischer Weihnachtskalender 2020, Weihnachten 2020

13 Gedanken zu „4. Dezember – Annette Hillringhaus“

  1. Ich danke euch, ihr lieben Leute,
    für die Kommentarausbeute!
    All die köstlich-guten Worte
    sind für mich wie Honigtorte. 😊 🥞

    Ich freu’ mich über Lobgesänge,
    die ich mir übers Bettchen hänge.
    Zufrieden schlaf ich drunter ein –
    ach tut das gut, ganz ungemein! 🎀 🛌

    Herzliche Grüße
    von Annette

  2. Also, wäre das “meine” Frieda, gäbe mir diese mangelnde Wertschätzung doch zu denken 😉
    Liebe Annette,
    Danke für dieses schöne Gedicht, das du wieder einmal wunderbar vorgetragen hast.

  3. “soooo ein wunderbares Gedicht, wirklich honigsüßer geht’s nicht…”
    vielen Dank dafür sagt immer noch schmunzelnd Regina

  4. Danke für dieses entzückende Gedicht – es macht mich froh
    ich liebe Reime ebenso
    es grüßt herzlich aus der Gedichte-Liebhaber-Kette

    die andere Annette

  5. Liebe Hillringhaus-Annette,
    du als Vierte in der Adventskalenderkette
    hast mit deinem Frieda-Bienengold-Gedicht
    mich heute schmunzeln lassen. Doch nicht
    nur das: Mir hat vor allem
    sehr gut gefallen,
    dass deine Zeilen ganz entzückend formuliert,
    dass Unvorhersehbares gar passiert.
    So kommt mein letzter Satz dahergeschwungen
    mit einem simplem „Gut gelungen!“

    *Poem Ende*

  6. Herzlichen Dank für das fröhliche Wiederhören mit deinem wunderbaren Gedicht, liebe Annette! Ich könnte dir stundenlang zuhören.

  7. FAhrrad mit Naviwort
    Auf ans Bärenwerk – sofort
    ab ins Obstidyll – frohlockt
    Anettes Marsschrei dort die Bienen schockt??
    Danke vielmals Anette, diesmal ein Gedicht….

  8. Das ist so klasse!
    Super gereimt und eine Geschichte die mit einer witzigen Pointe endet.
    Gefällt mir sehr gut!
    👏🏻🐝🍯♥️

  9. Ach wie nett ❤. Ich würde das Honigbrot nehmen, mit schön dick Butter. Jetzt muss ich nochmal in die Küche nachts um 1.
    Liebe Grüße
    Lexa

  10. Köööst-liiich ! Liebe Annette! 😀
    Mein Dank gebührt diesmal nicht nur deinem wunderbaren Vortrag, ich danke auch für die Information, wann das Bienenbuch endlich herauskommen soll. Ich warte schon so sehnsüchtig darauf. <3
    Viele liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.