13. Dezember – Carsten Koch

Willkommen zum Akustischen Weihnachtskalender und dem dreizehnten Türchen, das sich nun öffnet.

Carsten Koch - Fröhliche Weihnachten

Heute hören wir
Carsten Koch mit “Fröhliche Weihnachten”

Dieses Hörereignis dauert 14:52 Minuten. Der Autor und ich (also Carsten und ich, was dasselbe ist) bitten um fleißigen Besuch der Homepage zu diesem Beitrag. Bitte klicken Sie HIER entlang.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link “… Kommentar …” links neben diesem Beitrag bzw. bei mobilen Geräten am Ende des Textes.

Die Kalendertürchen vor diesem finden Sie zum “Durchblättern” unter diesem Beitrag. Möchten Sie alle bisherigen Beiträge von diesem Autoren hören, klicken Sie bitte auf den Namen in der Stichwortsuche.

Ein Hinweis: Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Datenvolumen-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Urheberrecht!

Stichworte: Carsten Koch, Fröhliche Weihnachten, Erbsenprinz, Akustischer Weihnachtskalender 2020, Weihnachten 2020

12 Gedanken zu „13. Dezember – Carsten Koch“

  1. Es gibt Leute, die wiederholen jene Fehler, die an ihnen selbst verübt wurden, und es gibt Menschen wie dich, die gerade diese Fehler vermeiden, WEIL sie wissen, wie schmerzhaft diese sein können.
    Menschen wie du sind es, die die Welt besser machen. Stück für Stück – unermüdlich.
    Danke dafür.
    Und alles Gute zum Geburtstag nachträglich.

  2. Da muss ich mich auch an meine Kindheit erinnern, meine Puppen waren nach Weihnachten auch immer weg, das ging so lange bis meine Oma verstarb, dann war’s anders und meine Puppen fanden endlich in meinem Zimmer einen Platz.
    Auch die eigene Geschichte ist es wert sie zu erzählen, danke dafür lieber Karsten🧑🏻‍🎄

  3. Jedes Kind sollte irgendwann so einen Teddy bekommen, der treu die Wege mitläuft, nie weg ist und freudig wartet, wenn er hervorgeholt wird, um dabei zu sein.
    Danke für den traurig-schönen Einblick in dein Leben. Deine Geschichte zeigt auf, um was es eigentlich geht. Um ein Miteinander und um ein waches und liebendes Herz für Kinder, nicht nur zu Weihnachten. Weil die Welt sonst herzlos wird….

  4. Eigentlich möchte man dich einfach nur umarmen. Danke Carsten für diesen offenen Einblick in deine Kindheit.
    Deine jetzige Eisenbahn habe ich schon öfter gesehen und DIE nimmt dir KEINER mehr weg.
    Frohe Weihnachten.
    Deine Lexa

  5. Lieber Carsten,

    vielen Dank für die nette Idee dieses besonderen Adventskalender
    Alle guten Wünsche für Dein neues Lebensjahr!
    Mein Opa war auch immer in meiner Kindheit an den Heilig Abenden anwesend. Bei dem Lied “Es ist ein Ros entsprungen” liefen ihm immer Tränen der Rührung über die Wangen. Spätestens bei der zweiten Strophe schlief er immer ein und schnarchte selig. Meine Eltern hatten eine spezielle Weihnachts-Schallplatte. Ein Mann erzählte von seinem ständigen Weihnachtswunsch in seiner Kindheit – ein Technik-Baukasten – den er nie bekam!

  6. Lieber Carsten, vielen Dank, dass du deine Gedanken mit mir geteilt hast.
    Ein schönes Weihnachtsfest ist wirklich nicht von Geld und großen Geschenken abhängig sondern von der Liebe, Zuneigung und Aufmerksamkeit der Menschen untereinander.
    Ich freue mich sehr für dich, dass du nun das Fest im Kreise deiner Lieben genießen kannst.
    Auch von mir die besten Wünsche für ein wunderbares, neues Lebensjahr.
    Auch wenn es Coronabeschränkungen gibt, hoffe ich für dich und deine Lieben (incl. Teddy) auf ein heimeliges, gemütliches Weihnachtsfest

    P.S. dann hat wohl deine Enkelin die Auslosung der Beiträge vorgenommen 😉

  7. Lieber Carsten,
    all DAS hat Dich zu dem Menschen gemacht, der Du nun bist und dazu geführt etwas zu finden. Was? Dich selbst!
    Der Zauber der Hoffnung kennt viele unauslöschbare Lichter…..wie schön , dass all Deine Essenz strahlt.
    Danke für deine tiefgreifende Erzählung, die meinen Tage sehr bereicherte. Viel kann ich nachempfnden und mitfühlen. Wie wundervoll ist es, die eigene Stärke und Freiheit in jedem Augenblick zu fühlen und zu leben und Du nun all dies im Aussen auf so wundervolle ruhige geborgene liebevolle Weise zu geben und zu empfangen bereit bist.
    Auch in Deinem neuen Lebensjahr wünsche ich Dir das Beste, wie immer das für Dich aussieht bzw in welcher Form es sich zeigt. Die Sonne ist immer da – auch hinter den Wolken.
    Vor diesem Hintergrund bekommt der Akustische Weihnachtskalender noch mehr Präsenz. Danke.

  8. Erinnerungen an bunte Teller, praktische Geschenke und gestellte schwarz-weiß Fotos werden wach…
    Einscheidende, schwierige, traurige, aber auch schöne Ereignisse bleiben in unserer Erinnerung. Doch die Zukunft ist wichtiger! Traditionen kann man verändern: Wenn aus jeder Familie ein Teil eingebracht wird, und daraus neue entstehen, die alle glücklich und zufrieden machen.
    Alle guten Wünsche zum neuen Lebensjahr – Gesundheit und Lebensfreude!

  9. Lieber Carsten, alles Liebe zum Geburtstag … und Danke, dass du deine Erinnerungen geteilt hast. Sie haben mich sehr berührt, denn viele der Gedanken und Emotionen kannte ich. So oder ähnlich. Auch ich habe mit Mitte 40 Weihnachten neu entdeckt, habe eigene kleine Traditionen für mich (er- und) gefunden und freue mich jedes Jahr nun tatsächlich auf ‘mein’ Fest der ehrlichen Freude, der Lichter, der kleinen und großen Wünsche, der Besinnung.
    Fröhliche Weihnachten – und schön, dass es da jetzt eine Eisenbahn gibt, die einfach immer da sein wird. Die verlässlich ist. Wie die Menschen, die jetzt um dich herum sind.

  10. Nun haste mich zu heulen gebracht.
    Ich kannte ja schon so einiges aus Deinem Leben, es aber nochmal so intensiv zu erfahren macht fassungslos und unendlich traurig. Was tun Menschen Menschen an.
    Um so erstaunlicher, dass Du heute so bist, wie Du bist.
    Mir nämlich mein bester Freund, eine Persönlichkeit, die ich sehr respektiere und stolz bin, Deine Freundin zu sein.
    Ich weiß, dass Du ein ganz wunderbarer Großvater bist, immer, nicht nur zur Weihnachtszeit.

  11. Wunden aus der Kindheit heilen nie. Diese Erfahrung habe ich leider auch gemacht. Da hilft nur, nach vorn zu sehen, sich das Leben so schön zu gestalten, wie es nur geht, und möglichst wenig zurückzuschauen. Ich genieße bei unserem Weihnachtsfest die Ruhe und die Gemütlichkeit. In diesem Sinne: Erholsame Feiertage!

  12. Das ist eine sehr berührende Geschichte.
    Sie stimmt nachdenklich, das ein oder andere kommt mir bekannt vor.
    Wie schön dass sich am Ende doch fast alles zum Guten wendet.
    Schöne Adventszeit
    Patrizia 🎀🌲

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.