4. Dezember – Monika Kubach

Willkommen zum “Akustischen Weihnachtskalender” und dem vierten Türchen des Kalenders, das sich nun öffnet.

Monika Kubach -Der Weihnachtsbaum

Heute hören wir

Monika Kubach mit “Der Weihnachtsbaum”
gelesen von Anke Höhl-Kayser

Dieses Hörereignis dauert 4:11 Minuten und die Autorin und ich bitten um fleißigen Besuch der Website zu dieser Geschichte.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link “Kommentar …” neben dem Datum dieses Beitrags ganz oben.

Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Traffic-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Copyright!

Alle Rechte bei der Autorin

11 Gedanken zu „4. Dezember – Monika Kubach“

  1. Ich ziehe auch grüne Weihnachtsbäume vor. Gut, dass ihr euch nicht so einen weißen habt aufschwatzen lassen!Die kann man so schlecht im Wohnzimmer aufstellen.
    Monika und Anke, ihr seid klasse!

  2. Herzlichen Dank für eure schönen Kommentare! Und herzlichen Dank an Anke, die mir altem Feigling das Lesen abgenommen hat.

  3. Schnee im Dezember! Und am Ende noch weiße Weihnachten? Igitt! Wo gibt’s denn so was? Da hilft es auch nicht, die Kundin … ähh … einen Weihnachtsbaum zu schütteln.

    Ich habe mich herrlich über die gut vorgetragene Geschichte amüsiert.

  4. Als eingefleischter und bekennender Monika-Kubach-Humor-Fan, kannte ich diese Geschichte natürlich schon aus einem ihrer Bücher. Ich konnte aber trotzdem wieder darüber lachen. Gute Sachen sind halt gut und bleiben es in der Regel auch.
    Danke Monika und danke auch Anke fürs Vortragen. Ihr habt mir meinen arbeitsreichen Advent-Sonntag versüßt.
    LG Anna

  5. O ha! Mir fällt gerade siedend heiß ein, dass genau diese Aktion nächste oder übernächste Woche wieder ansteht, samt der damit verbundenen, alles überschattenden Frage: Wo ist ein Verkäufer, der einem hilft, das stachlige Ding irgendwie transportfertig zu verpacken?
    Dichter Schneefall erschwert so eine Weihnachtsbaumverkäufersuche vermutlich noch um ein Vielfaches.

Kommentare sind geschlossen.