6. Dezember – Dorothea Möller

Willkommen zum “Akustischen Weihnachtskalender” und dem sechsten Türchen des Kalenders, das sich nun öffnet.

Dorothea Möller - Ein Rentier im Kompost

Heute hören wir

Dorothea Möller mit “Ein Rentier im Kompost”

Dieses Hörereignis dauert 4:59 Minuten und die Autorin und ich bitten um fleißigen Besuch der Website zu dieser Geschichte.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link “… Kommentar …” am Ende dieses Beitrags.

Ein wichtiger Hinweis: Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Traffic-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Copyright!

Alle Rechte bei der Autorin

11 Gedanken zu „6. Dezember – Dorothea Möller“

  1. Ist jetzt der Weihnachtsmann echt? Oder ist er einfach ein Bekannter der Großmutter in Weihnachtsmannverkleidung, der mit ihr Kaffee trinkt, während Katharina den Rest zusammenträumt? Klar, dass Katharina der Sache auf den Grund geht 😉 Eine schöne, gut vorgetragene Weihnachtsgeschichte.

  2. Ich werfe dann mal die Kaffeemaschine an, immerhin ist Nikolaustag.
    Eine passende Geschichte zum Datum. Und so eine angenehme Erzählstimme … wunderschön.

  3. Eine wunderschöne Geschichte zum Schmunzeln – ganz nach meinem Geschmack! Sie hat mir sehr viel Freude gemacht und mich an Amseln erinnert, wenn sie zu viele überreife Beeren genascht haben. Danke!

  4. Eine wirklich stimmungsvolle Geschichte und wunderbar gelesen! Da schau ich doch auch mal im Kompost nach. Ein wenig Kind werden hilft im Weihnachtstrubel!

  5. meine oma hat in der guten stube schwarzen johannisbeerlikör gemacht und ich durfte den kandis in die flaschen füllen.der likör kam weihnachten mit apfel,nuss und mandelkern dann auf den tisch.da konnte das rentier also keine früchte naschen, die waren ja in der flasche…durch die schöne geschiche weiss ich nun, dass der weihnachtsmann einen kaffee und cognac bekommt und sein rentier telefonieren kann. gut zu wissen. vielleicht packt die wichtelzentrale im nächsten jahr ja ein kräutlein mit in den schlitten gegen kopfschmerz und müdigkeit….

  6. Eine sehr schöne, klassische Weihnachtsgeschichte mit "Schuss".
    Und ganz wunderbar vorgetragen.
    Hat mir sehr gut gefallen.

Kommentare sind geschlossen.