18. Dezember – Ilja

Willkommen zum “Akustischen Weihnachtskalender” und dem achtzehnten Türchen, das sich nun öffnet.

Ilja - Der Biker

Heute hören wir

Ilja mit “Der Biker”

Dieses Hörereignis dauert 10:53 Minuten. Der Autor und ich bitten um fleißigen Besuch der Homepage zu diesem Beitrag. Bitte klicken Sie HIER entlang.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link “… Kommentar …” am Ende dieses Beitrags.

Ein wichtiger Hinweis: Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Datenvolumen-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Urheberrecht!

Alle Rechte beim Autor

10 Gedanken zu „18. Dezember – Ilja“

  1. Wenn der Nikolaus schon mit der Zeit geht, gibt es doch sicherlich auch eine App, mit der die nun arbeitslosen Rentiere verfolgen können, wo er gerade herumdüst? Die bräuchte ich, bitte. Habe mir nämlich selbst ein nicht ganz dem Alter entsprechendes Weihnachtsgeschenk gekauft, das er auf keinen Fall mitnehmen darf.
    Vielen Dank für die … Nein, keine Zeit für Dankesworte, ich muss dringend mein Päckchen verstecken.

  2. Das Rentierfutter scheint im Tank gelandet zu sein, damit die Beschleunigungszeit auch funktioniert, würde ich mal sagen… Warum sollte der Weihnachtsmann sich nicht der Modernität stellen? Klasse erzählt. Danke!

  3. Rote Wollmütze, rote Lederjacke, der satte sound einer Harley. Ein Weihnachtsmann der etwas anderen Art. Die Geschenke verteilt er einfach um, indem er sie den Unwürdigen abnimmt, um sie den Würdigen zu geben.
    Eine fein konstruierte Geschichte, lebendig erzählt. Hat mir sehr gut gefallen.

  4. Modern Times – der Weihnachtsmann technisch auf der Höhe der Zeit! Habe mich hervorragend amüsiert, auch dank des tollen Vortrags. Danke dafür!

  5. Aaach jääääätz kapier ich das mit der Zeiteinteilung beim Ausliefern! Ich hatte schon langsam den Verdacht, dass da was nicht stimmen kann. Aber so … Danke für die Erklärung!

  6. Eine sehr informative Geschichte! Endlich weiß ich, wo die vielen Geschenke herkommen und wie es der Weihnachtsmann schafft, in einer Nacht alle Häuser zu besuchen. Dazu noch eine angenehme Erzählstimme – ein toller Start in den Tag!

  7. Endlich mal eine plausible Erklärung, woher der Weihnachtsmann die Geschenke WIRKLICH hat 😉 Und das Beschleunigungsfeld? Klasse! Könnte ich gut eines gebrauchen. Man stelle sich nur mal vor: Z.B. Bad putzen. Ich schalte um Sechs das Beschleunigungsfeld ein, putze das Bad, und fünf nach Sechs Realzeit bin ich fertig und kann meine Zeit für Dinge verwenden, die Spaß machen. Ilja, verrätst du mir, wo man ein Beschleunigungsfeld herbekommt? Die Harley brauche ich nicht 🙂 Es hat jedenfalls Spaß gemacht, dem Vortrag zuzuhören.

Kommentare sind geschlossen.