1. Dezember – Markus Frost

Willkommen zum “Akustischen Weihnachtskalender” und dem ersten Türchen, das sich nun öffnet.

Markus Frost - Halleys Komet

Heute hören wir

Markus Frost mit “Halleys Komet”
Sprecherin: Ursula Dittmer

Dieses Hörereignis dauert 9:31 Minuten.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link “… Kommentar …” am Ende dieses Beitrags.

Ein wichtiger Hinweis: Wer wegen fehlendem Adobe Flash den oben gezeigten Player nicht sieht oder nutzen kann, der klicke bitte HIER für den direkten Zugang zur Audiodatei. Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Datenvolumen-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Urheberrecht!

Alle Rechte beim Autor

16 Gedanken zu „1. Dezember – Markus Frost“

  1. Schöner Brückenschlag von der Weihnachtsgeschichte in die Zukunft – eine Brücke von der aus man mit Sorgenfalten auf die Gegenwart blickt.

  2. Danke für diesen schönen Vortrag.

    Ich möchte mir allerdings nicht vorstellen, dass unsere Nachfahren auf den Mars auswandern müssen…..

  3. Ich habe einen schon ziemlich lädierten Porzellanengel von den Großeltern, den ich mir jedes Jahr anschaue, mich aber nicht traue, ihn wegen der Absturzgefahr auf einem "Benjamin" zu befestigen. Ab heute heißt das Engelchen Elisabeth.
    Vielen Dank für die Geschichte.

  4. Schade, dass das Jahr so schnell vergangen ist. Aber schön, dass wir wieder einem Adventskalender lauschen dürfen – und das ganz ohne Schutzanzug.
    Vielen Dank.

  5. Herzlichen Dank für die wunderschöne Geschichte und die bezaubernde Stimme, mit der sie vorgetragen wurde!

  6. Auch ich möchte euch herzlich danken für Kommentare und die Wertschätzung die ihr der Geschichte und meinem Vortrag erwiesen habt. Das tut gut!
    Allen Hörern eine schöne Adventszeit und ich freue mich auf 23 weitere Beiträge.

  7. Vielen Dank euch allen für eure lieben Kommentare, über die ich mich sehr gefreut habe. Mein besonderer Dank gilt wieder Ursula, die die Geschichte vorgelesen und sie mit ihrem wunderbaren Vortragsstil veredelt hat. Jetzt freue ich mich auf die nächsten Beiträge.

  8. Danke für diesen besinnlichen Auftakt. Habe die Geschichte sehr genossen. Sie hat das Warten auf den diesjährigen Kalender würdevoll beendet.

  9. Was für ein spektakulärer Start in den diesjährigen Akustischen Weihnachtskalender! Ich habe mir die Geschichte letzte Nacht gleich 2x angehört: eine Wundertüte mit Stimmungen von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – und ein Kind, das Bücher liebt. Markus und Ursula, ich kann euch gut zuhören, vielen Dank dafür!
    LG Annette

  10. Ein schöner und besinnlicher Start in die Adventszeit. Vielen lieben Dank euch: Markus für deine Geschichte, Ursular für deine Stimme und Carsten für deine Idee und Arbeit, die in diesem Kalender steckt.

    Habt einen schönen 1. Advent, ihr alle!

  11. Eine wundervolle Geschichte, die allein von der ruhigen Stimme getragen wird. Sie hallt immer noch nach! Vielen lieben Dank und allen einen schönen 1. Advent.

  12. Markus und Ursula beginnen, wie schön! Es waren die beiden, die mich ermunterten auch hier einzureichen und gerade gestern sprachen wir über dieses Team. Fortuna würfelt einladend.
    Eine unverhoffte Wendung, Markus, vielen Dank für diesen Auftakt! Deine Geschichte wird mich heute begleiten, Ursulas Stimme im Ohr, suche ich nach Halleys Kometen und denke an die Zukunft …

  13. Moin aus dem Norden, einen wunderschönen ersten Advent und danke für die schöne erste Geschichte im diesjährigen Adventskalender!
    Eure Laura Windmann

  14. Welch schöner Beginn ist dieses erste Türchen! Mit Bezug zum aktuellen Zeitgeschehen. Bekommen wir das Streiten und Zerstören noch in den Griff? Die Hoffnung stirbt zuletzt… Vielen Dank, lieber Markus! Und Ursula, wie ich heute schon bemerkte, könntest du mir auch die Börsennachrichten vorlesen, selbst dann würde ich deiner wohltuenden und -tönenden Stimme lauschen.

  15. Was für ein schöner Auftakt.
    Wir haben einen Sternenhimmel und ich geh gleich mal nach draußen und schau nach "Halleys Komet".
    Danke dafür, lieber Markus.
    Und danke, liebe Ursula. Dir könnte ich stundenlang zuhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.