17. Dezember – Karin Klasen

Willkommen zum “Akustischen Weihnachtskalender” und dem siebzehnten Türchen, das sich nun öffnet.

Karin Klasen - Wie die Zeit vergeht

Heute hören wir
Karin Klasen mit “Wie die Zeit vergeht”

Dieses Hörereignis dauert 4:11 Minuten. Die Autorin und ich bitten um fleißigen Besuch der Homepage zu diesem Beitrag. Bitte klicken Sie HIER entlang.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link “… Kommentar …” links neben diesem Beitrag bzw. bei mobilen Geräten am Ende des Textes.

Die Kalendertürchen vor diesem finden Sie zum “Durchblättern” unter diesem Beitrag. Möchten Sie alle bisherigen Beiträge von dieser Autorin hören, klicken Sie bitte auf den Namen in der Stichwortsuche.

Ein Hinweis: Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Datenvolumen-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Urheberrecht!

Stichworte: Karin Klasen, Wie die Zeit vergeht, Erbsenprinz, Akustischer Weihnachtskalender 2020, Weihnachten 2020

7 Gedanken zu „17. Dezember – Karin Klasen“

  1. Mit ruhiger Erzählstimme wunderschön erzählt … Es erinnert an richtige Wintertage mit Schlittenfahrt und Schneeballschlacht… sowie die kalten Hände in nassen Handschuhen. Der Schönste war der heiße Kakao nach dem Toben draußen.. Erinnerungen kehren zurück. Vielen Dank für die stimmige Geschichte.

  2. Hach, jetzt hab ich richtig Lust auf Schnee bekommen, Karin! Draußen strahlt die Sonne vom blitzblauen Himmel, die Heizung ist kaum an – ich glaube, dieses Jahr wird das leider (wieder) nichts …

  3. Erinnert mich an den Schneemann, den meine Mutter und meine Nichte zuletzt noch gebaut hatten. Das war 1997! Das Geschäft für Schneemannausstattung hatte bereits geschlossen und so mussten diverse Alltagsgegenstände herhalten. Eine einzige gelbe Rübe hatte ich noch in Untiefen des Gemüsefachs gefunden, welche zwischenzeitlich als schrumplige Nase des Schneemanns herhalten musste, nur um als Not-Salat zum Abendessen des Göttergatten zu enden.
    Wenn es in diesem Winter schneit, baue ich mal selbst wieder ein. In Erinnerung an schöne Zeiten.
    Herzlichen Dank für diese schöne Geschichte.

  4. ich erinnere mich an Eierbrikettaugen, Steinmünder uns Astarme bei Schneemännern ….wie die Zeit vergeht…viele Jahrzehnte ist dies her…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.