4. Dezember – Anja Ollmert

Willkommen zum “Akustischen Weihnachtskalender” und dem vierten Türchen, das sich nun öffnet.

Anja Ollmert - Der Nikolaus macht den Sack wieder zu

Heute hören wir
Anja Ollmert mit “Der Nikolaus macht den Sack wieder zu”

Dieses Hörereignis dauert 10:40 Minuten. Die Autorin und ich bitten um fleißigen Besuch der Homepage zu diesem Beitrag. Bitte klicken Sie HIER entlang.

Über Kommentare freuen wir uns sehr. Die Möglichkeit dazu finden Sie nach einem Klick auf den Link “… Kommentar …” links neben diesem Beitrag bzw. bei mobilen Geräten am Ende des Textes.

Die Kalendertürchen vor diesem finden Sie zum “Durchblättern” unter diesem Beitrag.

Ein Hinweis: Bei mobilen Geräten sollten Sie eine Datenvolumen-Flatrate gebucht haben oder einen Zugang per WLan nutzen. Bitte beachten Sie unbedingt das Urheberrecht!

Stichworte: Anja Ollmert, Der Nikolaus macht den Sack wieder zu, Erbsenprinz, Akustischer Weihnachtskalender 2021, Weihnachten 2021

7 Gedanken zu „4. Dezember – Anja Ollmert“

  1. Ein immer aktuelles Thema, liebe Anja, und du hast es in eine rührende und tiefsinnige Geschichte eingewoben. Sven hat mir gefallen. 🙂
    Danke für den nachdenklichen Nachmittag, den du mir mit deiner Erzählung geschenkt hast.
    Hab eine gesegnete Adventszeit! Gruß aus RE und bis bald
    Claudia

  2. Liebe Anja,
    jedes Jahr erfreust du mich mit deinen Geschichten und ich warte immer schon sehr gespannt darauf.
    Gerne denke ich an den lieben Nachbarn, der stets die Pakete der Hausbewohner annahm……

    Auch in diesem Jahr wieder eine Geschichte über die guten und die schlechten Seiten der Medaille.
    Vertrauen wir weiterhin auf die Menschlichkeit.
    Ich habe dir gerne gelauscht und werde mir den Beitrag sicherlich noch ein paar Mal anhören.
    Vielen Dank

  3. Juut jemaaht Zwen !!!
    Watt dem Einen sing Uhl, ist dem Angeren sing Naachtigall….
    Armer Kai, der wird seine Lektionen schon noch lernen und seine Mutter auf die eine oder andere Weise auch….

  4. Die Geschichte zeigt den Kontrast zwischen echter Freude und dem Einfordern von Geschenken. Sie erinnert oder mahnt auch uns: Weihnachten sollte kein Konsummarathon sein! Wie oft ertappt man sich selbst, doch noch auf der Suche nach einer “weiteren” Kleinigkeit für jemanden aus der Familie zu sein….?
    Danke für die unterhaltsame Geschichte vom Aushilfs-Weihnachtsmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.